2005 – heute
Dinge die Geschichte schreiben wollen, brauchen auch immer selbst eine Geschichte. Die von BLOOM beginnt damit, dass die beiden deutschen Gründer Sarah Hättich und Harald Bold rund vier Jahre in Indonesien gelebt und sich dort persönlich und eigenhändig um den Produktionsaufbau ihres Unternehmens gekümmert haben. Von der Bestimmung der Materialien bis hin zur Auswahl der ursprünglich zehn Mitarbeiter. Zwischenzeitlich sind daraus übrigens 200 geworden, die mit viel Sorgfalt und Know-How dazu beigetragen haben, BLOOM zu dem zu machen was es heute ist: Ein internationales Unternehmen, das sich seinen ursprünglichen familiären Charakter erhalten hat und neben der eigenen BLOOM Kollektion seit 2010 auch für einige weitere namhafte europäische Marken produziert. Durch den eigenen Showroom auf Bali sowie die Ausstellung auf internationalen Möbelmessen wurden die Möglichkeiten und Voraussetzungen geschaffen, zahlreiche renommierte Objektausstattungen durchzuführen. Dazu zählen unter anderem die Four Seasons Hotelkette, W-Hotel, Hard Rock Hotel, Ritz-Carlton, InterContinental, Marriott Hotels, Hilton sowie die AIDA und Costa Flotte. BLOOM ist weltweit vertreten und verfügt über Partner-Showrooms u.a. in Neuseeland, Australien, Dubai, Namibia, Fiji und Japan.
Mitarbeiter 450
Showrooms 6
Jahre Erfahrung 17
Von Beginn an waren wir davon überzeugt, dass es möglich ist, großartige Möbel in eigener Produktion zu erschaffen und dabei Verantwortung für Mensch und Umwelt zu übernehmen. Outdoor Möbel von BLOOM stehen nicht nur für Qualität, Liebe zum Detail und Zuverlässigkeit. Sondern auch für eine Produktion unter fairen Bedingungen sowie ressourcenschonende und vollständig recycelbare Materialien, aus denen wir in sorgfältiger Handarbeit solide Produkte in höchster Qualität herstellen. Unsere Kunden genießen das Gefühl, sich an schönen Dingen zu erfreuen und dabei ein gutes Gewissen gegenüber Mensch und Natur zu haben.
Was war und bleibt

Unser Team

Sarah Hättich

Gründerin

Harald Bold

Gründer

Petra Hofer

Showroom Manager

Sabrina Sestan

Customer Service

Alexander Soulier

Dispatcher

Upit Susan Muriani

Director Operational

Louisa Agustina | Diana Kristiana

Finance Team

M. Ridwan

Shopfloor Manager

Halimah Nursanti

PPIC Manager

Tegar Aditya Fanucci | Solkin Sapto Puspito | Rina Krisyani | Muhammad Foad Shodri

RND Team

Prasasti Wulanningrum | Marina Ganesa Utami | Menik Dina Wati

Purchasing Team

Michael Aji Pradipta

Photographer

Satriadi Basuki | Yuyud Setiawan | M Andar Muda

3D Artist Team

Puspita Alficah Coulsum

HR Manager

Ayu Wirawati

Showroom Manager Bali

Ade Christo

Sales Manager SEA

Diana Asen

Business Development Manager

Philip Trass

Geschäftsführer BLOOM Dubai

Wofür wir stehen

Wir nehmen uns für jedes einzelne Möbelstück viel Zeit. Werte die bei uns an vorderster Stelle bei der Entwicklung und Herstellung unserer Kollektionen stehen, sind Herzblut, Begeisterung und die Liebe zum Detail. Dafür stehen wir und dafür setzen wir uns jeden Tag aufs Neue und mit all unseren Mitarbeitern ein.

Wir sind überzeugt, dass wir die Zufriedenheit unserer Kunden nur dadurch erreichen können, dass auch wir unablässig bestrebt sind, uns nur mit dem Besten zufriedenzugeben.

Soziale Verantwortung

Durch unseren eigenen längeren Aufenthalt in Indonesien, vor allem jedoch durch die enge Beziehung zu unseren Mitarbeitern, sind in uns der Wunsch und das Bedürfnis entstanden, ein eigenes Hilfsprojekt zu gründen. In zahlreichen Gesprächen mit den Menschen vor Ort wurde uns klar, dass auch hier Hilfe zur Selbsthilfe und zwar in Form von Bildung, der beste Weg ist, eine dauerhafte und nachhaltige Veränderung zum Guten zu bewirken.

Hilfe zur Selbsthilfe

Die meisten Kinder in Indonesien können nicht Lesen, Schreiben oder Rechnen lernen, weil es für Eltern, die ihren Unterhalt als Tagelöhner auf den Reis- und Obstplantagen verdienen müssen, schlicht nicht möglich ist, Schulgebühr, Schuluniform oder Bücher zu bezahlen. Denn wenn schon allein zum Leben nicht genug vorhanden ist, so wird Bildung zu einem unerschwinglichen Luxusgut. Das wollten wir von BLOOM nicht hinnehmen und haben “Budhi Sarasvati” ins Leben gerufen, ein Projekt welches es Kindern in dem kleinen Ort Menyali, im Norden der indonesischen Insel Bali, ermöglicht, die Schule zu besuchen. Durch die Übernahme der jährlichen Schulgebühr, finanzieren wir den Kindern den Besuch der Grundschule und legen somit einen existenzielle Grundstein für ein besseres Leben.

Wir sind daher immer glücklich über Spenden für das Projekt, freuen uns aber vor allem über die Übernahme einer persönlichen Patenschaft.

BLOOM unterstützt mit dieser Initiative schon viele Kinder.
Und wir möchten gerne noch mehr tun.

Wir sind daher immer glücklich über Spenden für das Projekt, freuen uns aber vor allem über die Übernahme einer persönlichen Patenschaft. Jeder Pate begleitet sein Patenkind während der gesamten Grundschulzeit, die in Indonesien sechs Jahre dauert. Die BLOOM-Mitgründerin Sarah Hättich besucht die Kinder regelmäßig und übergibt allen Paten jedes Jahr ein aktuelles Foto ihres Patenkindes. Für die Kinder ist der Besuch jedes Mal ein außergewöhnliches Ereignis. Denn in dem kleinen Dorf ist nicht viel los und wenn dann jemand aus einem so weit entfernten Land wie Deutschland zu Besuch kommt, ist das für alle und vor allem natürlich für die Kinder, immer ein ganz besonderer Tag. Viele Paten begleiten Sarah Hättich auch nach Menyali um ihr Patenkind persönlich kennenzulernen. Diese Begegnungen wurden von den Besuchern stets als ebenso beglückend wie einprägsam empfunden und nicht selten entstehen daraus lebenslange Freundschaften.